NationalPark

NationalPark

Cilento Nationalpark

Silbrige Olivenhaine, grüne Hügel mit Feigenbäumen, Jahrhunderte alte Dörfer, feiner goldener Sandstrand und natürlich viel, viel Sonne – dies ist der Cilento, eine weitgehend unentdeckte Landschaft am Tyrrhenischen Meer, die erst 1993 zum Nationalpark erklärt worden ist.

Der Cilento ist reich an Kultur und Geschichte
Die Griechen hatten in Velia eine Philosophenschule, die Römer verbrachten hier ihre Ferien, und auch die Sarazenen hinterließen ihre Spuren. Heute liegt der Cilento abseits von Massentourismus. Mit seinem kobaltblauen, glasklaren Meer – hier befindet sich der einzige Meeresnationalpark Italiens – und der unverfälschten Gastfreundschaft der Menschen, lädt Sie der Cilento zu einem erholsamen und erlebnisreichen Urlaub ein.